> Referenzen

Die wichtigsten Team-Mitglieder
sind die südlichen Glattwale, die
verlässlich jedes Jahr im Mai in
den Golfo Nuevo zurückkehren,
um dort Ihre Babys zur Welt zu
bringen.
Ohne unsere »gigantischen«
Freunde gäbe es niemals die
vielen unvergleichlichen Begeg-
nungen und Erlebnisse, die uns
ein Leben lang unvergesslich
bleiben.

Unser »Menschen-Team« in Patagonien arbeitet seit vielen Jahren zusammen. Aus Arbeits-
verhältnissen und Bekanntschaften sind Freundschaften entstanden. Auf Grund unserer lang-
jährigen Erfahrung sind wir in der Lage, jede Situation schnell und unkompliziert zu meistern
und unseren Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten.
< Bereits seit 1993 leitet Frank Wirth die Programme des »Whale-
watch Patagonia Projects« auf der Halbinsel Valdes. Frank ist einer
der erfahrensten Delphin- und Walbeobachter weltweit. Er hat bereits
drei Bücher über Wale und Delphine geschrieben.
In den Jahren der Arbeit in der Natur sammelte Frank
viel Erfahrung und hatte immer wieder mit internationalen Filmteams
zu tun, die sich seiner Kenntnisse über die Tiere und Örtlichkeiten
bedienten. Er selbst arbeitet seit 2001/2002 als Drehbuchautor und
Redakteur an der ARD/BR-Naturserie »Die letzten Paradiese«.
Frank betreibt außerdem seit 1995 eine Tauch- und Walbasis auf der
azoreanischen Insel Pico.
< Jorge Schmit betreibt seit mehr als 30 Jahren die älteste und größte
Walbeobachtungsbasis in Südamerika. Jorge ist ein guter Freund, der
Tausende von Touristen zu den Walen gebracht hat. Er verfügt über eine
Flotte von fünf Booten in allen Größen. Als wir vor 11 Jahren erstmals
mit Jorge arbeiteten, stellte sich heraus, dass die großen Boote, die mit
50 und mehr Passagieren zu den Walen fahren, wenig geeignet waren für
unsere speziellen Exkursionen. So wurde ein neues Boot gekauft: klein,
schnell, wendig und äußerst sicher. Der Unterschied zu den normalen
Ausfahrten von Jorge, die sich nie mehr als 2 Meilen vom Hafen entfer-
nen und nur 1 Stunde dauern, ist, dass wir oft bis in die Mitte des Golfes
vorstoßen. Das Schlauchboot »Cangreca« ist bis heute im Einsatz.

> Marcello Nielson ist unser stets gut ge-
launter Fahrer, dem kein Weg zu weit ist,
um die Bedürfnisse der Gäste zu erfüllen.
Sicher hat er mich insgesamt mindestens
ein Mal rund um den Erdball gefahren ...
Marcello fährt mit uns im achten Jahr.

> Roberto Nielson ist der Bruder von Marcello
und fährt für uns, wenn die Gruppen größer
als acht Personen sind. Er ist wie sein Bruder
ein sicherer Fahrer, der wahrscheinlich jeden
Stein in Patagonien kennt.

< Ricardo ist unser Mann im Ria Deseado. Der frühere argentinische
Meister im Kanufahren bringt uns mit seinen Booten in den Fluss und
zur Pinguin-Insel. Er hat an vielen Forchungsprojekten teilgenommen
und kennt die Strömungen im Flusslauf bestens.

< Javier Fernandes gehört zu unserem Team
am Rio Deseado. Er ist Skipepr und Guide.
Javier übernachtet mit unseren Gruppen auf
der Pinguininsel.

Ausrüstung:

Speedschlauchboot »Cangreca« >
für Walbeobachtungen
im Golfo Nuevo.
(Semi Ridged Speed
Offshoreboot mit
Sitzbänken, 8 m lang,
200 PS Außen-
border, VHF Funk,
Rettungsinsel,
Schwimmwesten.)

> Mini Busse:
Fiat Ducato Diesel mit 9 Sitzplätzen.
Die Fahrzeuge sind mit bequemen
Sitzen ausgestattet.
Klimanlage, Dachluke,
Musikanlage.
Bei Bedarf Dachgepäckträger.

< Riverboot »Peluche«
Mit diesem Hartboot fahren wir in den Fluss und
können überall anlanden. 80 PS Aussenborder,
VHF Funk, Längssitzbänke, Rettungsinsel, Schwimm-
westen. Spritzwasserfeste Fässer werden mitgeführt.
Mit diesem Boot geht es auch zur Pinguininsel .
Manchmal setzen wir ein weiteres Schlauchbbot ein,
um besser anlanden zu können.

Fotografen und Filmteams, die uns weiterempfehlen:

Thomas Schmidt, Getty Images Francois Gouhier, USA
Detlef Denne, Naturfotograf Gerard Soury
Emanuel Tardy, Frankreich Doug Perrine
Barbara und Helmut Corneli Paul Southerland, USA
Michel Jozon, Frankreich Willerm Koolfort, Niederlande
Angelika Hoonsberg, Niederlande Jaime Fuster, Spanien
Louis Domongo, Spanien Kurt Amsler, CH
ARD – Expedition ins Tierreich ARD – Die letzten Paradiese
Thomas Behrend, Pro 7, Blue Planet Film Kenneth Corben, i. A. National Geographic
Lena Haglund, Schwedisches Fernsehen Peter Stoll & Udo Kefrig , UW Fotografie
Daniel Brinkmann, Aquanaut Michael Schuhmacher, RS-Film i. A. VOX
Thierry Eidenweil, Photo & Film Birgit Stuwe, Naturfotografin
Wade Hughes, Autor, New York Franko Banfi, UW Fotograf
Martin Ruhnke, Foto-Video Produktion Gavin McKinney, John J. Mantello, IMAX3d
Wayne & Pam Osborn, Fotografen Perth Jiri Reznijek, Fotograf Czech Republic
Francois Gouhier mit Frank Wirth,
seiner Frau Kendy und Tochter
Maisha-Madrugada
The Whalewatch Patagonia Project ist ein Projekt von Pico Sport Lda. / Azoren | Impressum | Sitemap